Collage/Bilder: WDR
Collage/Bilder: WDR

Friederike Kempter spielt
Kommissarin Nadeshda Krusenstern

Friederike Kempter (* 23. August 1979 in Freudental) ist eine deutsche Schauspielerin.

 

Beschreibung ihrer Rolle:
Seit 2002 spielt sie die Assistentin Nadeshda Krusenstern von Hauptkommissar Frank Thiel. Sie stammt aus Russland, übersiedelte mit ihren Eltern nach Münster und spricht fließend Deutsch. In der Folge "Eine Leiche zuviel" übersetzt sie auch das Gespräch zwischen dem französischen Ehemann und Thiel.
Nach einem Praktikum bei der Drogenfahndung fing sie als Praktikantin im Morddezernat an, wurde anschließend Kommissaranwärterin und in der Folge "Erkläre Chimäre" wird Nadeshda endlich zur Kriminalkommissarin befördert.

 

Auszeichnungen (Tatort):

2012 Rolle: Nadesha Krusenstern

Sender: ARD

Nominierung Grimme Preis in der Kategorie Unterhaltung/Spezial für das gesamte Schauspielerteam für langjährige herausragende Leistung in der humoristischen Fernsehunterhaltung Tatort Münster

 

Über den Tatort:

"Ich finde es bemerkenswert, dass sich halb Deutschland sonntags um den Fernseher versammelt. Aber ich verstehe das. Es macht doch Spaß, montags mit den Kollegen und Freunden über die Ermittler und ihre Fälle zu diskutieren. (Quelle)

 

Ich liebe Tatort! Ich gucke den fast jeden Sonntag.  (Quelle)

 

Werdegang / Ausbildung

Ihre  Ausbildung absolvierte sie an der Schauspielschule „Der Kreis“ (Fritz-Kirchhoff-Schule) in Berlin.

 

Sonstige Rollen / Mitwirkung in:

Die Lottokönige (Rolle: Elfriede Heck), Heiter bis tödlich - Hauptstadtrevier (Rolle: Julia Klug), kokowääh (Rolle: Agentin), Ladykracher 

 

Interessant:

2013 spielte sie im Musikvideo zu "SaySaySay" der Gruppe Beatsteaks Schach gegen Schauspieler-Kollege Wotan Wilke Möhring. (Quelle)

 

Links:

Agentur

Facebook-Seite

Die Bedeutung des Namens "Nadeshda Krusenstern":

Adam Johann von Krusenstern

Adam Johann Baron von Krusenstern (1770-1846) war ein deutsch-baltischer Admiral und erster russischer Weltumsegler. Sein Schiff, auf dieser Reise vom 7. August 1803 bis zum 19. August 1806, hieß Nadeschda (mit "sch" geschrieben).

 

Nadeshda aus dem Münster Tatort, die gebürtig aus Odessa/Ukraine stammt, ist eine Nachfahrin dieses Admirals. Im 1. Tatort hatte Professor Boerne sie nach ihrer Herkunft gefragt.

(Foto: WDR/Michael Böhme)

 "Satisfaktion"


Sonntag, 20.08.2017 |
20.15 Uhr | Das Erste

(Foto: Molina Film)

Bücher, Fanartikel und DVDs. Hier schlägt das Herz eines Tatort-Fans höher!

(Bild: myKolter.de)
(Foto: Tatort Münster Fanseite)

Auf den Spuren von Thiel u. Prof. Boerne: Krimitouren und Drehortreisen

(Foto: WDR/Wolfgang Ennenbach)

"Mord ist die beste Medizin"

Boerne über Kollegin „Alberich“ in seiner Pathologie: „Bei mir tanzt keine Maus auf dem Tisch und schon gar keine Zwergmaus.“

(Foto: Tatort Münster Fanseite)

Lernen Sie die schönsten Drehorte aus dem Tatort Münster kennen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tatort Münster Fanseite